A-Junioren: Derbysieg gegen FC Winkeln

Vier Spiele, zwölf Punkte, lautet die Bilanz nach dem 2:0 Erfolg auswärts gegen den Stadtclub aus dem Westen, den FC Winkeln.

Derbys haben so ihren eigenen Charakter. Die Kronen können von sich behaupten, während 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft gewesen zu sein. Der FC Winkeln versuchte mit langen Bällen in den 16er zum Erfolg zu kommen. Die Brühler ihrerseits versuchten mit spielerischen Mittel zu reüssieren. In der Pause stand es immer noch 0:0, die Kronen liessen etliche, hochkarätige Chancen ungenutzt (Pfosten, Parade Torhüter, Unvermögen). Der FC Winkeln beklagte sich, knapp vor der Pause nur die Torumrandung getroffen zu haben.

Ein erster Jubel der Brühler erfolgte gleich nach der Pause. Der Schiedsrichter annullierte jedoch das Tor der Kronen nach einem vermeintlichen Offside! Zwei Minuten später stand der Führungstreffer dennoch fest. Uros Markovic verwertete einen Flankenball von Yanik Messmer zur längst verdienten Führung. Wer jetzt dachte, der FC Winkeln ändere seine Spielweise, sah sich getäuscht. Es wurde weiter nur mit hohen Bällen in den 16er der Kronen operiert. Die Gangart in den Zweikämpfen wurde noch verbissener. In der 81. Minuten dann die Erlösung. Der erste Abschlussversuch von Lirim Shala wurde vom Winkler Keeper noch abgewehrt. Den daraus resultierenden Abpraller verwertete jedoch Lirim mit einem Seitenfallrückzieher zum Schlussresultat von 2:0.

Fazit: Die volle Punktzahl ist hoch verdient, die schlechte Chancenauswertung der Kronen liess die Partie jedoch zu lange offen halten. Für die Zuschauer sicher interessant, jedoch für die Mannschaft nervenaufreibend.

Trainer: Ivo Messmer