C-Meister: Eine erfolgreiche Hallensaison geht zu Ende

So langsam kommen die Brühler Junioren wieder «aus ihren Löchern» (Hallen). Die C-Meister nutzten den Winter nicht nur für Boxtraining; sie nahmen auch an sechs Hallenturnieren teil, wobei sie viermal siegten. Nun freut sich das Team aber wieder auf den grünen (Kunst)-Rasen – und auf ein Trainingslager in Deutschland.

Jeder Fussballer kennt diesen Gefühlszyklus einer Wintersaison. Kurz vor Weihnachten ist man erst mal froh, wenn der Trainingsalltag eine Pause nimmt. Zu Beginn der Hallensaison freuen sich die Spieler schliesslich auch auf den Hallenfussball und auf die bevorstehenden Turniere. Diese kamen bei der C-Meister nicht zu kurz. Insgesamt sechs Turniere hat die Mannschaft bestritten. Bei vier Turnieren, gingen wir als Sieger vom Platz (Chur, Rorschacherberg, Flawil und Volketswil) in Bazenheid verloren wir im Finale und wurden zweiter. In Goldach hingegen schieden wir in der Gruppenphase knapp aus. Somit sind wir aber auch schon fast am Ende. Es fehlt uns noch ein internes Turnier mit der D-Elite und danach ist die Hallensaison vorbei und man spürt auch, dass die Jungs froh darüber sind.
Nun ist die zweite Phase der Winterzeit bereits im Gange. Nämlich die Vorbereitung auf die neue Saison. Die Jungs sind motiviert in diese Vorbereitung gestartet. Einen Monat lang waren sie, wie auch schon letztes Jahr, im Boxtraining und schufteten hart, um den Ruf eines Fussballers zu verteidigen. Denn auch nicht alle Fussballer wälzen sich nach einem Zweikampf mehrere Minuten am Boden. Wir versuchen dieses Verhalten den Jungs auszutreiben, auch wenn man es im Fernsehen leider anders vorgeführt bekommt.
Zurzeit absolviert die Mannschaft einmal pro Woche ein Lauftraining auf der Haldentreppe und seit dem 13. Februar dürfen wir auch endlich wieder mit dem Ball den Kunstrasen betreten. Die Vorbereitung auf eine Saison gehört immer zu den härtesten Momenten eines Fussballers. Aber die Vorfreude auf die Meisterschaft dient als Motivation und diese hilft dabei, die schwierige Zeit durchzustehen.
Im März und April ist es dann endlich soweit. Die Zeit der Freundschaftsspiele steht an, und auch ein Trainingslager, welches wir zusammen mit der D-Elite durchführen, ist schon geplant. Wir reisen nach Gaienhofen am deutschen Ufer des Bodensees, und dürfen dort eine moderne Anlage mit Rasen und Kunstrasen benutzen.
www.jugendhotelamsee.de
www.moos.de
Ein Trainingslager ist für eine Mannschaft immer ein wichtiges Ereignis. Die Trainer profitieren von den zwei Trainingseinheiten pro Tag und können so viele Themen ansprechen. Für die Jungs ist es aber vor allem ein wichtiger Anlass, um den Mannschaftsgeist fördern zu können. Die Mannschaft muss auch geschlossen in die Meisterschaft starten, schliesslich steht uns eine harte Saison bevor mit einer starken Konkurrenz, welche uns nichts schenken wird. Doch wir werden bereit sein, dass kann ich versprechen. Marco De Grassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.