C-Meister holen vier Punkte aus zwei Spielen

Die Mannschaft der C-Meister Junioren kommt mit einem blauen Auge aus einer komplizierten Woche davon. Im Spiel vom 22. April gegen Frauenfeld fehlten wegen Ferienabwesenheit gleich 7 Spieler. Dennoch meisterte die Mannschaft die Aufgabe mit Bravour und konnte mit einem 3:0 Sieg gegen Frauenfeld beweisen, dass wir auch in der Breite eine gute Auswahl an Spieler haben. Auch mit der Hilfe von unseren C1 Kollegen Andy Jurt, welcher uns Rodrigo für dieses Spiel zur Verfügung gestellt hatte. Das Spiel war in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen aber in den zweiten 40 Minuten liessen wir nichts anbrennen und waren in der Lage die Führung zu kontrollieren ohne Risiken einzugehen.

Eine Woche später war die Situation nicht leichter. Wir trafen am letzten Wochenende dem 29. April auf Team Rheintal. Dieser Gegner hat das Potenzial zum Titelanwärter, da sie im Herbst schon mit nur drei Punkten auf den späteren Sieger Romanshorn herankommen konnten. Die Vorbereitung auf dieses Spiel war alles andere als glücklich. Zum einen fehlten uns mit Ivan, Mirko und Abdi gleich drei wichtige Spieler unter der Woche und zum anderen konnten wir auf Grund der Wetterlage nur zwei Trainings durchführen. Gerade weil wir viele Absenzen während der Ferienzeit hatten, wäre ein weiteres Training bestimmt hilfreich gewesen. Dennoch spielten wir am letzten Wochenende ein gutes Spiel und wie schon in der Herbstrunde wurde es zu einem packenden Duell. Team Rheintal startete besser in die Partie. Sie wirkten selbstbewusster und versuchten mit einem präzisen Spielaufbau uns in Bewegung zu halten. Unser Spiel war zu Beginn eher nervös und planlos zumindest bei eigenem Ballbesitz. Defensiv standen wir sehr gut und wir liessen dementsprechend auch wenig Chancen zu. Obwohl es nicht unsere beste Halbzeit war, hätten wir mit Abdi und Edmir in Führung gehen können. Doch leider bestätigt sich unser Problem im Angriff. Wir waren in beiden Fällen nicht in der Lage die 100% Chancen zu nutzen und so gingen wir mit einem 0:0 unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen wir besser ins Spiel und hatten mit zwei Pfostenschüssen auch ein wenig Pech im Abschluss. Stattdessen kassierten wir im Gegenzug nach einem Fehler der Abwehr das 1:0. Mit grossem Einsatz und Kampfeswillen versuchten wir ins Spiel zurück zu gelangen. Team Rheintal machte aber die Räume eng und lauerte immer auf Kontermöglichkeiten. In der letzten Minute zahlte sich aber die Schlussoffensive aus und mit einem Schuss von Captain Marius konnten wir zum 1:1 ausgleichen. In der Nachspielzeit verpassten wir sogar noch die Führung nachdem Mirko alleine im Strafraum zum Kopfball kam. Der Torhüter war geschlagen aber der Ball flog Millimeter über das Tor vorbei.

Die Chancen Meister zu werden sind natürlich mit diesem Unentschieden gesunken. Romanshorn unser nächster Gegner am Samstag den 06. Mai hat bis jetzt noch keinen Punkt verloren. Um genau zu sein hat Romanshorn alles komplett dominiert und wird uns mit breiter Brust entgegenstehen. Die Aufgabe scheint unmöglich zu sein, denn nur ein Sieg bringt uns in der Liga an ihnen vorbei. Wir können somit jede Unterstützung gebrauchen und hoffen auf eine grosse Zuschauerzahl welche uns kräftig unterstützt bei dieser Mission Impossible. Romanshorn hat in den letzten 16 Spielen insgesamt 15 Siege eingefahren. Nur eine Mannschaft war in der Lage diese Serie zu unterbrechen.

Ratet mal wer? Auf geht’s Jungs wir packen das erneut.

Marco De Grassi