C1: Der erste Sieg im zweiten Spiel

Unsere C1-Mannschaft: Neues Team, neuer Trainer, und am letzten Samstag das zweite Spiel. Da sollte ein Sieg her, nach der knappen Niederlage im ersten Spiel. Und es gelang. 7:3 schlugen die Kronen den FC Dussnang im heimischen PGS. Trainer Andy Jurt schreibt dazu:

Es ist früh am Morgen als sich die C1-Mannschaft im PGS einfindet. Die Spieler scheinen aber nicht müde oder gar lustlos wegen der frühen Anspielzeit. Im Gegenteil, sie sind wild entschlossen, die ersten Punkte der Saison zu holen. Unser Gegner war Dussnang und wir wussten, dass es kein einfaches Spiel werden würde
Dussnang hatte zwar das erste Spiel klar und deutlich verloren, jedoch wussten wir, dass jedes Spiel mit 0:0 beginnt und jedes Spiel seine eigene Geschichte hat. So gingen wir konzentriert ins Spiel und schafften in den Minuten 5 und 6 einen Doppelschlag durch Rodrigo. Was dem Team eigentlich Ruhe und Lockerheit bringen sollte, sorgte für eine gewisse Dosis an Arroganz. Die Gedanken an die 17 Tore, die Dussnag im ersten Spiel kassiert hatte, schienen in den Köpfen unserer Junioren, die sich einem gelassenen Morgen entgegen spielen sahen. Jedoch ist im Fussball kein Spiel wie das andere.
Dussnang spielte in der Folge sehr gut mit, kam zu Chancen, die unser glänzend aufgelegter Torhüter Nicola stehts zu vereiteln wusste. Im Mittelfeld zu zögerlich und unsicher, mussten wir uns gedulden, bis der Gegner sich einen Fehler leistete, welchen Elias mit einem Traumtor aus ungefähr 30 Metern auszunutzen wusste. Ohne spielerisch grossartig zu glänzen, hatten wir uns zur Pause durch ein weiteres Tor eine gute Ausgangslage erspielt. Das 4:1 (Tor von Aleksa) war ein guter Halbzeitstand.

Die besten 15 Minuten dieser Mannschaft
Zur zweiten Halbzeit gab es dann einige Wechsel im Mittelfeld und die Aufgabe, den Ball laufen zu lassen, was nicht sofort klappte. Das Spiel plätscherte vor sich hin, Dussnang kam mal auf 5:3 heran (unser 5. Tor erzielte Luca), dann erhöhten wir wieder auf 6:3, wiederum durch Luca. Und dann kamen die besten 15 Minuten dieser Mannschaft seit ich bei ihnen Trainer bin. Der Ball lief, der Gegner auch. Es war ein Genuss, dieser Mannschaft zuschauen zu dürfen. Wir dominierten den Gegner, jeder Versuch des FC Dussnang, den Ball wegzubringen, war vergeblich, da sofort einer unserer Spieler wieder da war, um zu stören. Infolgedessen kam der krönende Abschluss von Abdi, mit einem Traumfreistoss vom Mittelkreis aus zum 7:3.
Und so fuhren wir im zweiten Spiel den ersten Sieg ein. Wir können mit dem Ergebnis natürlich sehr zufrieden sein, mit unserer Spielweise jedoch noch nicht. Es gibt noch einiges zu tun und ich freue mich sehr darauf, mit dieser Mannschaft weiter daran zu arbeiten. Trainer Andy Jurt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.