Cuprevanche geglückt: Brühl besiegt den Tabellenführer

Der SC Brühl besiegt den Tabellenführer SC Kriens in einem packenden Spiel mit  2:1 (0:1). Dies vor allem dank einer spielerisch ausgezeichneten Leistung in der zweiten Halbzeit.
Der Aufstiegskandidat Kriens ergriff von Anfang an die Initiative und setzte die Kronen mit ihrem Tempofussball gehörig unter Druck. Zweimal kamen die Einheimischen nur mit Glück um einen Treffer herum. Mit zunehmender Spieldauer glich sich die Partie immer mehr  aus,  Riedle versuchte es mit einem Weitschuss. Just als sich die Brühler etwas gefangen hatten, erzielte Suleymani nach einer zu kurzen Abwehr in der 26. Minute die 0:1 Führung für die Gäste. In der 39. Minute traf wieder Torschütze Sulejmani – diesmal allerdings nur den entfernten Torpfosten. Die Führung der Gäste zur Halbzeit entsprach in etwa dem Spielverlauf.

Drei Minuten nach Wiederbeginn kamen die Brühler beinahe zum 1:1 Ausgleich. Doch  Kriens Hüter rettete im Zurücklaufen mit einem Befreiungsschlag auf der Torlinie. Überhaupt wirkten die Gäste jetzt keineswegs mehr so souverän wie vor der Pause. Umgekehrt zeigten die Kronen wohl eine der besten Halbzeiten in dieser Saison. Samel Sabanovic verpasste in aussichtsreicher Position eine herrliche Flanke von Huber. Das hätte der Ausgleich sein müssen. Erstaunlich wie die Luzerner plötzlich abbauten. Mit seiner dritten persönlichen Chance erzielte dann Samel Sabanovic mit dem Kopf in der 76. Minute den hochverdienten  1:1 Ausgleich. Doch es kam noch besser: In der 79. Minute zwang Scherrer mit einem satten Flachschuss den Hüter zu einer Abwehr nach vorn. Der eingewechselte Gaye lupfte den Ball frech über den am Boden liegenden Hüter hinweg zum 2:1 ins Tor. Damit revanchierten sich die Kronen für die unglückliche Cupniederlage in Kriens vom Herbst und leisteten dem Kantonsrivalen Rapperswil Schützenhilfe im Kampf um den Aufstiegsplatz in die Challenge League. Henri Seitter

 

Telegramm: Paul- Grüninger- Stadion –  630 Zuschauer – Sr.M. Turkes

Tore:  26. Sulejmani 0:1; 76. Sabanovic 1:1; 79. Gaye 2:1

SC Kriens: Osigwe; Kablan, Fanger, Hasanaj, Fäh; Bühler (56. Allou) Wiget (64.Stojanov), Röthlisberger (83. Thali), Weber ; Sulejmani, Siegrist.

SC Brühl: Lazraj; Nguyen, Atila, Franin, Pontes;.Scherrer, Bushati( 68. Gaye), Riedle, Huber, Guarino (84. Lanzendorfer), Sabanovic (90. Giger).

Bemerkungen: Brühl ohne Jakupovic  (Familie), Crescenti (verletzt)

Verwarnungen: 63. Allou (Foul); 85. Lanzendorfer (Foul)