Der grosse Auftritt der kleinen Kinder

Wann kommt es schon einmal vor, dass ein sechsjähriger Knirps im Audimax der Uni St. Gallen zum Mikrofon greift und vor versammeltem Publikum, darunter drei alt Bundesräte, eine Dankesrede hält? Am Montag, 29. August 2016, als die Krönli Kids einen Anerkennungspreis erhielten.

Am Montag, 29. August, wurde im Audimax der Uni St. Gallen alt Bundersat Adolf Ogi ausgezeichnet für seine «ausserordentlichen Leistungen als Politiker, Staatsmann und UNO-Sonderberater für Sport».Verliehen wurde die Auszeichnung vom World Demographic & Ageing Forum, das sich mit Alters- und Generationenfragen beschäftigt. Dieses Forum hat ebenfalls die Brühler Krönli Kids ausgezeichnet, mit einem regionalen Anerkennungspreis. Verliehen wird der Preis für die «erfolgreiche, generationenübergreifende Integrationsarbeit im Sport», die bei den jüngsten Brühler Junioren geleistet wird. Jedes Jahr aufs Neue führen nämlich ehemalige Brühler im Pensionsalter die mehr als 70 fünf- bis sechsjährigen Kinder aus rund 30 Nationen an den Fussball heran. Dabei wird nicht nur auf das Spielerische geachtet – es werden auch Werte wie Fairness, Ordnung und Disziplin vermittelt, es werden Schuhe gebunden.

Übergeben hat den Preis der selber ausgezeichnete Adolf Ogi. Er würdigte die Arbeit bei den Krönlis mit folgenden Worten: «Sie leben Integration und sind über
Generationen hinweg mit Herzblut aktiv.»

Ebenfalls anwesend waren im Audimax die alt Bundesräte Moritz Leuenberger und Hans-Rudolf Merz. Die Preissumme von 3’000 Franken wird laut Krönli Kids-Chef Kurs Isler (der am Anlass fehlte, da er in den Ferien weilt) nachhaltig investiert: in einen Pizza- und Glace-Schmaus für alle rund 150 Brühler G- und F-Junioren. (red)

Sehen Sie hier ein paar Impressionen von der Preisverleihung. (Bilder: Kurt Frischknecht)