Mit einem Auswärts-Vollerfolg in die Winterpause

Die 1. Mannschaft besiegte im Nachtragsspiel auswärts den FC Bavois mit 4:1 (2:0). Die Brühler sind damit auswärts mit dem zweiten Vollerfolg in Serie auf den Geschmack gekommen, auch in fremden Gefilden Punkte mitzunehmen. Die Tore für die St. Galler auf dem Weg zu wichtigen Auswärtssieg erzielten dreimal Rafhinha sowie Mittelstürmer Sabanovic.

Nach der beim Stande von 0:1 abgebrochenen Partie vor drei Wochen konnten die Brühler bei sehr schwierigen Terrainverhältnissen nahtlos an die gute Leistung anknüpfen. Vom Start weg ergriffen sie die Initiative, bei zwei kritischen Situationen hätte der Ref durchaus auch auf Penalty entscheiden können. Trotzdem erzielten die Brühler durch Rafhinha bereits in der 10. Minute das 0:1. Den ersten Schuss von Alessandro Riedle konnte der Hüter noch abwehren, gegen den Nachschuss des schnellen Linksaussen war er aber machtlos. Rafhinha war auch der umjubelte Schütze zum 0:2. Aus 20 Metern drückte er ansatzlos ab, so dass der Bavois Hüter auf dem tiefen Boden  zu spät kam. Dazwischen hatten aber auch die Waadtländer eine Riesenchance, die sie allerdings nicht verwerten konnten.

Nach der Pause verstärkten die Westschweizer die Offensive und die Kronen gerieten etwas in Bedrängnis. Riedle traf mit seinem Freistoss nur die Latte und als in der 66. Minute Hicham Bentayeb im Anschluss an einen Eckball im Nachsetzen das Anschlusstor gelang, kam für kurze Zeit Nervosität auf. Doch Samel Sabanovic sorgte in der 74. Minute auf Vorarbeit von Rafinha für den neuerlichen Zweitore-Vorsprung. Rafhinhas Alleingang mit erfolgreichem Abschluss kurz vor Ende der Partie brachte dann die endgültige Entscheidung zugunsten der kampfstarken und solidarischen Brühler Mannschaft.

Mit diesem wichtigen Erfolg im letzten Spiel vor der Winterpause überwintern die Kronen im vorderen Mittelfeld der Promotion League.

Henri Seitter

Stade des Peupliers – 150 Zuschauer – SR: Skalonja

Tore: 10. Rafhinha (Riedle) 0:1, 29. Rafhinha 0:2, 66. Bentayeb 1:2, 74. Sabanovic (Rafhinha) 1:3, 86. Rafhinha (Hug) 1:4

FC Bavois: Grosso; Monteiro, Seipi (86. Le Neün), Bentayeb,  Kurtic; Bovay, Zari; Zeneli, Malgioglio (76. Demiri), Ouattara (60. Pitronaci); Makshana.

SC Brühl: Lazraj; Pontes, Franin, Átila, Hug; Scherrer, Nguyen; Gaye (67. Crescenti), Riedle (89. Vujic), Rafhinha; Sabanovic (86. Jakupovic)

Bemerkungen: Bavois ohne Martins, Teixeira, Markaj, Meylan (alle verletzt), Nya Ngatcha (krank), Brühl ohne Bushati, Giger, Banoglu, Huber (alle verletzt), Senn (Schule/Prüfungen), Gelbe Karten gegen Sabanovic (23., Foul), Outtara (35., Schwalbe), Pontes (42., Foul), Rafhinha (54., Foul), Malgioglio (71., Foul), Lazraj (80., Zeitspiel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.