Heute kommt’s zum Cup-Knaller gegen Chiasso

Samstag, 12. August, im PGS stehen sich der FC Chiasso (Challenge Lague) und der SC Brühl (Promtion League) gegegnüber.
Zugegeben, nicht grad ein Traumlos ist für  den SC Brühl dieser FC Chiasso, der ins Paul Grüninger Stadion anreist zur ersten Cup-Hauptrunde. Chiasso, das in der Challenge League stets im hinteren Mittelfeld mitspielt (in der noch nicht aussagekräftigen aktuellen Tabelle auf Platz 6) kommt als Favorit nach St.Gallen. Der SC Brühl seinerseits hat in den ersten zwei Spielen der Saison ganz unterschiedliche Eindrücke hinterlassen: Während die Kronen im ersten Spiel gegen die U21 des FC Zürich völlig unverdient in der Nachspielzeit den 2:2-Gleichstand-Treffer hinnehmen mussten, konnten sie am letzten Samstag auswärts gegen Bavois ebenso unverdient mit 1:0 gewinnen. O-Ton eines Brühl-Spielers nach Bavois: «Dieser Auftritt war unterirdisch».
Nun wollen die Brühler ihren Anhängern gegen Chiasso zeigen, dass sie auch «oberirdisch» können. Im Cup zählt nur der  Sieg und dieser brächte die Kronen in die Sechzehntelfinals und damit dem möglichen Traumlos einen Schritt näher.

Das Spiel vom Samstag ist  aber auch für Chiasso kein Traumlos. Zum einen reisen sie vom südlichsten Zipfel der Schweiz weit an. Zum anderen treffen sie als aktuelle Nummer 18 im Schweizer Fussball (sie belegten im Sommer den 8. Schlussrang der CL) auf die Nummer 27 – so gross ist der Abstand also nun auch wieder nicht; und im Cup ist ja alles möglich.

So oder so sind die Brühler bestrebt, am Samstag ein attraktives Cupspiel zu organisieren. Dazu gehört, dass sie die angereisten Tifosi gebührend empfangen: In Marios Kronen Lounge gibt’s für einmal auch Risotto mit Luganighe.

Ob die Kronen gegen Chaisso am Schluss auch jubeln? So wie hier gegen Zürich beim 2:1-Führungstreffer.