Schiedsrichter – das neue Hobby

Wer sich im Fussball die Chancen auf eine internationale Karriere wahren will, sollte sich nicht jahrelang durch all die vielen Trainings quälen, um dann irgendwo in der fünften Liga zu landen. Nein, er sollte Schiri werden!
Die Chance, eine grosse Karriere starten zu können, ist dabei geschätzte tausend Mal grösser. Doch auch die meisten Schiedsrichter (und natürlich Schiedsrichterinnen) wollen gar nicht die grosse Karriere starten, sondern einem tollen Hobby frönen, bei dem man übrigens auch noch etwas Geld verdienen kann. Der Ostschweizerische Fussballverband (OFV) hat am 22. November einen Infoabend in Chur ausgeschrieben, an dem über die Vielfältigkeit dieses Hobbys informiert wird.

Sollten Sie interessiert sein, so nehmen Sie teil. Wir vom SC Brühl sind gerne bereit, neue Schiedsrichter bei Eignung für unseren Verein auflaufen zu lassen. Explizit wenden wir uns dabei auch an Frauen und an Migranten/innen.

Weitere Angaben zum Hobby Schiedsrichter und zum Infoabend in Chur finden Sie hier.
Falls Sie noch Fragen haben oder persönliche Beratung wünschen, melden Sie sich per E-Mail. (fm)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.