Soziales Engagement

Der SC Brühl fühlt sich seiner humanistischen Tradition verpflichtet und natürlich auch seinem ehemaligen Präsidenten, dem Flüchtlingshelfer Paul Grüninger. Der SCB verpflichtet sich damit zur gelebten Integration von Menschen jedwelcher Herkunft, zu einem menschlichen Umgang im Vereinsleben und zur Förderung des Ehrenamts. Dazu haben wir eine Sozialcharta formuliert und einen Leitfaden zur Gewalt- und Konfliktprävention erstellt.

Im Jahr 2012 erhielt der SC Brühl an der St.Galler Sportgala unter mehr als 1000 Vereinen die Auszeichnung als «Bester Verein im Kanton St.Gallen». 2014 wurde der SCB für seine Integrationsarbeit bei den Junioren mit dem «Goldenen Enzian» des Kantons St.Gallen ausgezeichnet,  und 2016 mit dem Anerkennungspreis des WDA- Forums (World Demographic & Ageing) für die intergenerationelle Arbeit bei den Krönli Kids, wo die jüngten und die ältesten Brühler ihre Freizeit zusammen verbringen.

           

Die Sozialcharta des SC Brühl und der Leitfaden für die Gewalt und Konfliktprävention
(anklicken für vergrösserte Darstellung).

Brühler Ansprechperson:
Leiter unserer Vertrauensstelle bei Gewalt oder Konflikten ist Kurt Zellweger. Bei Fragen oder mit einem Problem treten Sie mit ihm in Kontakt. Er steht mit seiner Funktion ausserhalb der Vereinsleitung.

Weiterführender Link:

Statuten des SC Brühl

 

Erfolgreicher Brühler Lottoabend

Ob es «der erste Brühler Lottoabend» war, oder einfach der erste seit langer Zeit, so genau weiss das niemand mehr.

70 Flüchtlinge besuchen Heimspiel

Das Heimspiel gegen Tuggen (5:0) war für den SCB nicht nur aus sportlicher Sicht speziell. Als kleines Zeichen der Solidarität

Aktion macht Schlagzeilen

Der SC Brühl lädt am 9. Mai gratis ans Heimspiel gegen Tuggen ein. Die Aktion macht Schlagzeilen. Beispielsweise hat das