Brühl im Cup gegen den FC Lugano

In der ersten Cup-Runde Mitte August bekommt es der SC Brühl mit einem ganz Grossen zu tun. Gegner im PGS ist dann ausgerechnet der FC Lugano, der zuletzt dreimal im Cup-Final stand.

64 Teams nehmen in der ersten Cup-Hauptrunde teil, die am Wochenende 16./18. August durchgeführt wird. Zu ihnen gehört der SC Brühl, dank seinem sechsten Platz letzte Saison in der Promo League.
Am Montagmorgen nun fand die Auslosung der 32 Paarungen statt. Dem SC Brühl wurde ein ganz Grosser zugelost: Ins PGS (der Underdog hat Heimvorteil) kommt ausgerechnet der FC Lugano – Vizemeister der Super League in der letzten Saison und zuletzt dreimal in Folge im Cup-Final, wobei es einmal einen Sieg gab, nämlich 2022, 3:1 gegen den FC St. Gallen.

Für Brühls Trainer Denis Sonderegger ist klar, dass Brühl in dieser Partie der krasse Aussenseiter ist: «Eine Überraschung ist aber immer möglich. Darauf werden wir hinarbeiten. Wir freuen uns jedenfalls auf dieses Heimspiel.»
Nun hofft man bei Brühl, dass der FC Lugano auch zahlreiches Publikum ins PGS locken wird – knapp drei Wochen übrigens nach seinem Champions-League-Auftritt in Istanbul gegen Fenerbahce.

Die drei letzten Cupfinals fanden alle mit Beteiligung des FC Lugano statt. Hier das Endspiel 2023 gegen YB, das 2:3 verloren ging. (Bild: Vincenzo.togni)