Brühl-Ticker: Trainingsspiele gegen Winterthur und Wil

Die Meisterschaft unserer ersten Mannschaft startet wieder anfangs August, das Training beginnt wieder am 24. Juni. Doch in der «Ferienzeit» davor läuft einiges. Was genau? Das erfahren Sie laufend aktuell im Brühl-Ticker:

18. Juni 2019: Sechs Trainingsspiele gibt’s in diesem Sommer
Am kommenden Montag startet unsere erste Mannschaft mit dem Training für die Saison 2019/2020 (vorläufig noch im Gründenmoos). Am Samstag, 3. August, geht die neue Saison los. Davor gibt es sechs Trainingsspiele, gegen Wil und Winterthur aus der Challenge League ebenso wie gegen Unterklassige wie Kreuzlingen oder Amriswil.

Das sind die Trainingsspiele unserer ersten Mannschaft im Sommer 2019:

Freitag, 28.06.2019 19.30 Uhr FC St. Gallen U21 (1. Liga) Gründenmoos
Samstag, 06.07.2019  15 Uhr FC Wil 1900 (ChL) Bergholz
Freitag, 12.07.2019 19.30 Uhr FC Winterthur (ChL) Schützenmatte
Mittwoch, 17.07.2019 FC Kreuzlingen (2. Inter) Hafenareal
Samstag, 20.07.2019 FC Amrwiswil (2. Inter) Tellenfeld
Samstag, 27.07.2019 16 Uhr 1. FC Rielasingen-Arlen  DE PGS

 

 

10. Juni 2019: 15.30 Uhr, 16 Uhr oder doch lieber 16.30 Uhr?
Immer wieder gab es bei Brühl heisse Diskussionen um die Frage, wann genau am Samstag das Spiel unserer ersten Mannschaft zu starten habe. Während die einen fanden, am besten um 15.30 Uhr, damit man nachher noch Bundesliga schauen könne und etwas vom Abend habe, fanden die anderen, 16.30 Uhr (also wie bis anhin) sei früh genug, weil man ja vorher noch shoppen wolle. Ruedi De Toffol wollte es genau wissen und machte am Cup-Spiel eine Zuschauerumfrage. Fazit: 15.30 Uhr: 35 Stimmen, 16 Uhr: 164 Stimmen, 16.30 Uhr: 150 Stimmen. Als gute Demokraten beugen wir uns dem Volksentscheid und starten ab Sommer die Samstagsspiele neu um 16 Uhr – wie übrigens fast alle anderen Promo-Teams auch.

9. Juni 2019: Neu gegen Black Stars, Étoile Caourge und Rapperswil-Jona
Die Promotion League ist wieder komplett. Die 16 Teams, die am 3. August in die Saison starten, sind seit gestern Samstag bekannt. Nachdem die Black Stars im Rückspiel Baden mit 4:0 schlugen (das Hinspiel hatten sie 1:2 verloren), stehen die Basler als Aufsteiger fest. Der zweite Aufsteiger, Etoile Carouge aus Genf, hatte Tuggen in beiden Spielen besiegt (2:0 und 2:1).
Bereits länger steht der Absteiger aus der Challenge League fest: Rapperswil-Jona musste die bittere Pille schlucken. So gross das Leid am Zürichsee, der SC Brühl freut sich auf die Kantons-Derbys.

 

5. Juni 2019: Ivic, Scherrer, Quoc-Trung etc.
Bereits vor dem letzten Meisterschaftsspiel kommunizierte der SC Brühl den Abgang von Abwehrchef Ilija Ivic. Dieser startet im Sommer ein Studium. Inzwischen wurden weitere Abgänge bekannt: So geht unser Mittelfeldspieler Michael Scherrer auf Weltreise und wird dann nach seiner Rückkehr beim USV Eschen-Mauren anheuern. Ebenfalls verabschieden müssen wir Quoc-Trung Nguyen, der vor acht Jahren zu Brühl kam. Weitere Abgänge sind: Ersatzgoalie Alan Mujkanovic (kam leihweise von GC), Nikola Bozic, Marvin Baumann (wechselt in die U21 von St.Gallen) und Dejan Janjatovic, der gar nie wirklich im Krontal angekommen war. Wir wünschen allen eine gute Zukunft und danken ihnen für ihre Dienste.

Kam 2011 zu Brühl und spielte dann mit uns in der Challenge League. Unsere Nummer 17, Quoc-Trung Nguyen.