D-Elite holt sich das Double

So sehen Meister aus. Unsere D-Elite holte sich in Speicher den Meistertitel in der Frühjahrsrunde und damit das Double.

Am Mittwoch spielten die Junioren Da im letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Speicher und gewannen mit 4:0. Damit holten sie sich den Meistertitel der D-Elite – wie schon im Herbst.

Es war ein vorgezogenes Schlussspiel der D-Junioren, das sich der FC Speicher und der SC Brühl am Mittwoch im Ausserrhodischen lieferten. Es war der Erste (Brühl) gegen den Letzten (Speicher mit null Punkten aus acht Spielen), und es war klar: Brühl brauchte den Sieg, wollte es ohne fremde Hilfe Frühlingsmeister der D-Elite werden.

Ebenfalls war klar, dass das kein Spaziergang werden würde: Überflieger gegen Underdog – das ging auch schon schief. Im ersten Drittel war das Spiel tatsächlich ausgeglichen (0:0), im zweiten Drittel war Brühl zwar drückend überlegen, doch das Tor wollte einfach nicht fallen, was auch dem glänzend aufgelegten Schlussmann von Speicher zu «verdanken» war. Es kam dann aber doch irgendwann zum 1:0.
Im letzten Drittel musste das zweite Tor her, um den Brühlern den Druck zu nehmen. Es fiel nach einem grosszügig gepfiffenen Handspenalty des an sich starken Spielleiters. Nun war der Kessel geflickt, der Sack war zu, es fielen noch die Zugaben, die Tore drei und vier.
Glückliche Brühler, die eine fast makellose Saison hinlegten und in neun Spielen ungeschlagen vom Platz gingen. Zu sieben Siegen gab es zwei Remis, das Torverhältnis lautet 50:13.

Bereits im Herbst waren Brühls Da-Junioren Meister der Elite geworden, somit holten sie sich in der Saison 23/24 das Double. Das war ihnen auch schon gelungen, letztmals in der Saison 20/21.

Das ist die Rangliste der D-Elite-Junioren