S’Drüü: Unentschieden gegen St. Margrethen

Am Sonntag, 22. September, spielte unsere dritte Mannschaft gegen den FC St. Margrethen im Espenmoos. Nach dem Letzen Sieg gegen FC Besa gingen wir mit einer grossen Motivation aufs Spielfeld und wollten die nächsten drei Punkte mit nach Hause nehmen. Schlussendlich teilten wir, nach einer guten Leistung, die Punkte mit dem FC St. Margrethen.

Den Willen noch einen Sieg nach Hause zu nehmen, konnte man in der 1. Halbzeit deutlich spüren. Unsere Mannschaft stand sehr gut.  Die Verteidigung leistete spitzen Arbeit und klärte alle Bälle gefahrenlos. Wir liessen den Ball gut laufen und dadurch auch den Gegner wodurch dieser Müde wurde. So folgte das 1:0 durch Ramon Campos, welcher sich nach einer guten Passkombination gegen drei Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball dann gekonnt im Tor unterbrachte. Kurz vor der Pause konnte der FC St. Margrethen, nach einem Fehler unserer Verteidigung im Spiel nach vorne, den Ausgleich erzielen. Mit einem Spielstand von 1:1 gingen die Teams in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnten wir einen guten Start hinlegen, nach 20 min Spielzeit waren jedoch die Anstrengungen der vergangenen Spielminuten zu sehen. Trotz Anstrengungen schlichen sich Fehler ein. Die Minuten vergingen und die Spieler beider Teams begannen Risiken einzugehen, welche zu drei gelben Karten führten. Zwei für den SC Brühl und eine für den FC St. Margrethen. Die Minuten verstrichen und die Mannschaften schenkten sich nichts. Kurz vor Ende der Partie erhielt der FC St. Margrethen einen gefährlichen Freistoss vor unserem Strafraum, welcher mit einem Tor endete. Somit stand es 1:2. Wir konnten es nicht fassen, dass wir kurz vor Schluss ein Tor nach einem Standard erhielten.
Alle unsere Spieler versuchten sich zu motivieren und weiter zu kämpfen. Wir liefen zum Mittelpunkt, machten den Anstoss und 30 Sekunden später passierte es. Ali Basic spielte einen hohen Traumpass zu Sandro De Marco, der einen Sprint der Linie entlang hinlegte, sich den Ball noch mit einer meisterhaften Annahme vorlegte und zu einem Tor verarbeitete. Der Jubel über die schnelle Antwort war riesig. Wir versuchten unser Bestes zu geben um doch noch drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, mussten uns aber mit einem Unentschieden und dem einen Punkt zufriedengeben.

Abschliessend kann man sagen, dass unsere Mannschaft gut gespielt hat. Wir konnten beweisen, dass wir uns spielerisch, sowie taktisch weiterentwickelt haben und das intensive Training die ersten Früchte trägt. Kondition und Zusammenspiel müssen weiter verbessert werden, dann bin ich mir sicher, dass wir ende Saison einen guten Platz in der Tabelle besetzen werden. Spieler Ramon Campos