Gegen Cham, das Tore schiesst

Gegen den SC Cham gewann der SC Brühl im letzten September zuhause 4:1 und leitete damit eine Erfolgsserie mit neun Spielen ohne Niederlage ein. Jetzt kommts am Samstag zur Revanche im Zugerland.

Der SC Cham muss sich nicht verstecken: Seine neunte Saison spielt er jetzt schon in der Promotion League, ist immer voll dabei, kaum je abstiegsgefährdet und auch aktuell bedeutet Platz acht einen Platz im Mittelfeld der Tabelle. Dabei, und das mag doch überraschen, haben die Zuger bisher am meisten Tore geschossen, nämlich 51. Sie haben auch viele erhalten, nämlich 45. Vier davon beim damaligen Auswärtsspiel in St. Gallen, als sich der SC Brühl seinen Frust von einem Punkt aus fünf Spielen von der Seele ballerte und den SC Cham mit 4:1 «abservierte».

Nun stehen sich also die beiden SCs am Samstag in Cham gegenüber und Brühls Trainer Denis Sonderegger ist voll es Lobes für den Gegner. «Ein konstantes und solides Team» sei der SC Cham, heisst es da etwa, oder: «Sie haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern», und weiter seien sie «eine technisch gute Mannschaft, die gerne offensiv spielt» (klar: 51 Tore!). Nur eines schränkt ein: Der Platz im Eizmooos sei ähnlich holperig wie das Krontal in St. Gallen, weshalb man auch dort am besten mit langen Bällen operiert.

Dennoch: Mehr Sorgen als der Gegner macht dem Brühler Trainer die Absenzenliste mit den vielen Verletzten: André Neitzke, Silvio, Dario Stadler, Albin Sadrijaj, Boris Prokopic und Pedro Martin fehlen schon länger. Nach dem Spiel gegen Bavois am letzten Samstag kam jetzt auch noch Marin Cavar dazu. Immerhin: Der eine oder andere dieser vielen Stammspieler sollte bis in ein, zwei Wochen wieder fit genug für einen (Teil)-Einsatz sein.

Drei Siege und drei Niederlagen gab es für den SC Brühl bisher in dieser Frühlingsrunde. In welche Richtung das Pendel diesen Samstag ausschlägt, ist allerdings völlig offen, einen Favoriten gibt es in dieser Partie nicht.

Das Spiel SC Cham – SC Brühl findet am Samstag, 23. März, um 16 Uhr im Stadion Eizmoos in Cham statt.
Das Spiel kann auch per Video-Live-Stream in der Kronen Lounge verfolgt werden.

Drei Siege und drei Niederlagen für Brühl in diesem Frühling. Zuletzt war es eine Niederlage beim 0:2 zuhause gegen den FC Bavois.