Cupteilnahme geschafft

FC Luzern U21 – SC Brühl 1:1   (0:0)

In einer hart umkämpften ausgeglichenen Partie trennten sich der Luzerner Nachwuchs und der SC Brühl mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. In den Schlussminuten vergaben beide Mannschaften klare Torchancen zum Sieg.

In der ersten Halbzeit sicherten beide Mannschaften aufmerksam nach hinten ab, so dass Goalchancen eine Rarität bildeten. Brühl hatte etwas mehr vom Spiel. Am gefährlichsten wurde es jeweils bei stehenden Bällen. Die grösste Chance vergab auf Brühler Seite Silvio bei einem Kopfball in der 29. Minute im Anschluss an einen Eckball. Sein Aufsetzer im Fünfer geriet so heftig, dass der Ball knapp übers Tor sprang. Ansonsten schien sich ein Abnützungskampf im Mittelfeld abzuzeichnen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Kronen ausgezeichnet. Jan Wörnhard flankte bereits mit dem ersten Angriff in der 47. Minute scharf in den Torraum; der Ball flog an Freund und Feind vorbei bis zu Silvio, der aus spitzem Winkel, das zu diesem Zeitpunkt, verdiente 0:1 erzielte. Die Luzerner reagierten prompt und heftig auf diesen Rückstand. Brühl kam gehörig unter Druck und der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Zeitweise schienen die kämpferischen Kronen läuferisch etwas überfordert. In der 69. Minute erhielten die Platzherren einen Freistoss zugesprochen. Niemand fühlte sich für Momodou Jaiteh im Strafraum verantwortlich. Aus kurzer Distanz konnte er direkt zum 1:1 einschieben. Jetzt wogte die Partie hin und her und wurde immer spannender. In der 90. Minute rettete Sanijel Kucani mit einem «Big Safe» den einen wertvollen Punkt. In der dreiminütigen Nachspielzeit hatten auch die Brühler noch zwei Chancen zum Sieg. Doch keine der beiden guten Mannschaften hätte eine Niederlage verdient und so trennte man sich wie in der Vorrunde mit einem gerechten Unentschieden.

Brühl hat damit die Teilnahme am Schweizer Cup vorzeitig geschafft. Aktuell liegen die Kronen auf dem sechsten Tabellenplatz, die beste Promotion League Platzierung bisher. Am kommenden Wochenende kann eine gute Saison mit einem Sieg gegen Zürich U-21 gekrönt werden. Henri Seitter

Telegramm:

Hubelmatt- 250 Zuschauer Zuschauer- Sr. M. Mischler

Tore: 47. Silvio 0:1;69. Jaiteh 1:1.

FC Luzern U21: Bock; Bung Hua Freimann, Urtic (63.Fazlik), Studer; Walker, Willimann, Rupp, Hegglin; Bieri, Jalteh, Breedijk (88. Zimmermann).

SC Brühl: Heim, Kucani, Sadrija, Freimann, Wörnhard; Dorta, Stadler (82. Prokopic), Holenstein, Bajrami (74. Lovakovic); Di Nucci (74. Domoraud), Silvio (82. Pedro)

Bemerkungen: Luzern ohne Wicht; Brühl ohne Neitzke, Cavar, Capozzi (alle verletzt) Mettler (gesperrt).

Verwarnungen: 14. Urtic; 38. Wörnhard. 48. Di Nucci, 75. Stadler, 83.Holenstein, 93. Studer.