Mund abputzen – weitermachen!

Am Samstag spielt die erste Mannschaft des SC Brühl auswärts gegen die U-21 des FC Basel. Und wieder könnte Brühl für St. Gallen spielen, wenn es denn diesmal gelingt.

Wenn der SC Brühl am Samstag um 17 Uhr in Basel gegen die dortige U-21 antritt, dann spielt ein Team aus dem gesicherten Mittelfeld – das aber noch gerne einen Cup-Platz erobern möchte – gegen ein akut abstiegsgefährdetes Team. Dieses heisst Basel, ist die U-21, und zurzeit auf dem drittletzten Platz, nur einen Punkt vor der U-21 des FC St. Gallen.

Würde der SC Brühl die jungen Basler schlagen, so würde er also auch für die jungen St. Galler spielen, und das wäre dem Trainer Denis Sonderegger mehr als recht, hatte er doch schon vor zwei Wochen, als es gegen die jungen Luganesi ging, die Parole ausgegeben: «Lieber ein Derby gegen den FCSG als die langen Reisen ins Tessin oder nach Genf.» Und auch Basel ist ja nicht ums Eck.

Allerdings ging das im Tessin dann ziemlich schief, eine 0:4-Klatsche musste Brühl gegen die ebenfalls abstiegsgefährdete U-21 des FC Lugano hinnehmen. Die Woche später kam es noch dicker: Da gab es dann ein 1:6 gegen den, allerdings klar favorisierten, FC Biel-Bienne.

Das ist dann wohl auch der Tiefpunkt für Brühl, und so kann es jetzt nur noch heissen: Mund abputzen und weitermachen. Zumal es für Brühl auch noch um etwas geht in dieser Saison, die noch vier Spiele dauert. Es geht um den sechsten Schlussrang, der letzte, der noch die Teilnahme am Schweizer Cup ermöglicht. Brühl ist zurzeit auf dem siebten Rang, punktgleich mit Kriens, aber auch Cham und Bavois buhlen mit, und selbst Breitenrain und Bulle kommen dafür noch in die Kränze.

Nun also Basel, das trotz der schlechten Rangierung «seit der Winterpause richtig gute Spiele gezeigt hat», wie Brühls Trainer Denis Sonderegger feststellt. Daraus resultierten dann fünf Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen.

Ob es Brühl gelingt, etwas für den FCSG und für den Einzug in die Cup-Hauptrunde zu machen, zeigt sich am Samstag ab 17 Uhr in Basel. Das Spiel gegen die U-21 des FCB findet im «Nachwuchs-Campus» Basel in Münchenstein statt.

War das der Tiefpunkt der Saison? Gegen den FC Biel-Bienne gab es eine 1:6-Klatsche. Jetzt kann es gegen die U-21 von Basel fast nur noch aufwärts gehen.