YLA: Knapper Sieg im Spitzenspiel

Die Youth League A des SC Brühl konnte die Tabellenführung durch den 1:0- Heimsieg gegen Verfolger Chur 97 erfolgreich verteidigen. Nebst dem Spitzenkampf zwischen dem 1. und 2. in der Tabelle, kam es auch zum Duell zwischen Mohd Razai und Valerio Lanfranchi, den Führenden in der Torschützenliste. Eine hitzige und spannende Partie war also zu erwarten.

Die Partie begann vielversprechend für den SC Brühl. Man liess, nicht wie so oft in vorherigen Partien, kein frühes Gegentor zu. Im Gegenteil: die St. Galler versuchten das Spielgeschehen an sich zu reissen und liessen den Ball vorzugsweise in der gegnerischen Hälfte kursieren. Nach knapp 30 Minuten hatte Brühls Nummer 9, Maxim Good, die erste Topchance. Nach einem Weitschuss liess der Torwart von Chur den Ball abprallen und Good war der erste der reagierte. Jedoch flog sein Schuss aus knapp 15 Meter weit über das Tor. Die Churer ihrerseits lauerten auf Konter und Standardsituationen. Nach gut 40 Minuten war es genauso ein Standard, welcher zur ersten gefährlichen Chance von Chur verkam. Diese fand allerdings nicht den Weg ins Tor. Kurz danach fiel der Pfiff zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte nahm das Spiel so richtig Fahrt auf. Der SC Brühl wusste, dass im Direktduell ein Sieg Pflicht ist, dann sollte die Meisterschaft weiterhin aus eigener Kraft zu holen sein. Den Churern gelang es, das Spiel nun ausgeglichener zu gestalten. Das Spiel konnte in beide Richtungen kippen. Chur näherte sich peu à peu dem Brühler Strafraum und so öffneten sich Räume für die junge St. Galler Mannschaft. 60 Minuten waren gespielt als die Brühler zur bisher besten Chance der Partie kamen. Nachdem der Aussenverteidiger des SC Brühl bis in den gegnerischen Strafraum dribbelte, fehlte nur noch der Pass in die Mitte wo ein Brühler Spieler den Ball nur noch einschieben hätte müssen. Eine spektakuläre Grätsche des Churer Innenverteidiger verhinderte jedoch genau diesen Pass und der Angriff resultierte in einem Eckball. Fünf Minuten später kam es zur nächsten Top Chance, als Kokob Kelati einen Ball gekonnt am Strafraumrand auf Mohd Razai ablegte, welcher mit seinem starken linken Fuss den Ball unhaltbar ins rechte untere Eck versenkte. Die Freude im Paul-Grüninger Stadion war gross und die Mannschaft aus St. Gallen war voller Euphorie. Nun ging es für den SC Brühl darum, die Führung zu verteidigen. Dies wurde durch eine gelbe Karte für den Captain von Chur wahrscheinlicher. Jedoch erhielt auch ein Brühler Spieler kurz darauf eine gelbe Karte, was wieder eine Gleichzahl an Spielern herstellte. Die Bündner wählten gegen Ende des Spiels eine mutigere und offensivere Taktik. Der Druck auf die Kronen wurde erhöht. Dadurch kamen die Brühler zu vielversprechenden Kontersituationen, welche aber teilweise kläglich vergeben wurden. So blieb es im Paul-Grüninger-Stadion bis zum erlösenden Abpfiff des Schiedsrichter spannend. Der 1. Platz wurde gefestigt.

Kommenden Sonntag reisen die A-Junioren des SC Brühl nach Bischoffszell, um die nächsten drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft zu holen. Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass Mohd Razai dem aktuellen Leader der Torschützenliste – Valerio Lanfranchi – auf drei Treffer näher gekommen ist.

Kenny Truong