Zwei Neue für den SC Brühl

Am Samstag geht die Früglingsrunde los – 16 Uhr, Heimspiel gegen Rapperswil-Jona. Höchste Zeit bekanntzugeben, was in der Winterpause auf dem Transfermarkt so alles passiert ist. Die Kronen haben nämlich drei Abgänge und zwei Neuzugänge zu vermelden.

Ausgelaufen und nicht verlängert wird der Vertrag von Stürmer Logan Clément, zur Rückrunde wechselt er zum Ligakonkurrenten FC Paradiso. Den SC Brühl auf eigenen Wunsch verlassen hat Théophil Bachmann. Der 20-jährige Flügelspieler wechselt auf Leihbasis in die U-20 Mannschaft des FC Wil 1900, um mehr Spielpraxis zu sammeln. Nach einer knapp viermonatigen Verletzung nicht mehr auf den Platz zurückkehren wird Asllan Demhasaj. Im Trainingslager hätte der 26-jährige Innenverteidiger wieder voll angreifen können, entschied sich aber aus privaten und beruflichen Gründen, den SC Brühl zu verlassen. Der Aufwand mit Job, Freizeit und seiner neuen kleinen Familie wurde dem in Schaffhausen wohnhaften Demhasaj zu viel.

Allen drei Spieler wünschen wir viel Erfolg, alles Gute und bedanken uns für ihren Einsatz.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von André Neitzke fehlen dem SC Brühl nun gleich zwei Defensivakteure. Dies hat die sportliche Leitung veranlasst, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Marcel Krnjic (21-jährig) und Albin Sadrijaj (26-jährig) konnten die Kronen zwei neue Spieler verpflichten. Beide Spieler können als defensive Mittelfeldspieler oder Innenverteidiger eingesetzt werden. Marcel Krnjic kommt vom österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn. Der Ostschweizer Albin Sadrijaj war seit Sommer ohne Verein und zuvor beim USV Eschen/Mauren. Er bringt eine Erfahrung von 70 Promotion League und 60 Challenge League Spiele mit.

Wir begrüssen beide Spieler recht herzlich beim SC Brühl und freuen uns auf erfolgreiche gemeinsame Momente.

Ein neues Gesicht beim SCB: Albin Sadrijaj war seit Sommer ohne Verein und zuvor beim USV Eschen/Mauren.
Auch Marcel Krnjic ist neu. Er kommt vom österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn.