Zweimalige Führung vergeben

FC – Basel – U21 – SC Brühl   3:2 (1:1)

Brühl kann St. Gallens U21 keine Schützenhilfe leisten im Abstiegskampf. Trotz gutem Spiel finden die Brühler weiterhin keinen Weg aus dem resultatmässigen Tief.  Einmal mehr mussten sie dem Gegner in einer überlegen geführten Partie drei Tore zugestehen. Damit ist der angestrebte 6. Tabellenrang für die Cupteilnahme nur noch schwer zu erreichen. Auch wenn man an 7. Stelle noch in Lauerstellung bleibt. Schwer wiegt aber das negative Torverhältnis.

Brühl schien sich von der hohen Heimniederlage gegen Biel gut erholt zu haben und ergriff vom Start weg die Initiative. Silvio scheiterte mit seinem zu wenig platzierten Kopfball. Calvin Heim zeigte bei zwei gelungenen Interventionen, dass auf ihn zu zählen ist. In der 39. Minute gelang den Kronen ein mustergültiger Angriff; den ersten Schuss konnte der Basler Schlussmann noch mirakulös abwehren; Sandro Di Nucci reagierte aber am schnellsten und erzielte mit einem Kunstschuss den verdienten Führungstreffer. Doch wie so oft in letzter Zeit, war die Freude nur von kurzer Dauer. Beney erzielte mit einem abgelenkten Freistoss nur vier Minuten später den 1:1 Ausgleich.

Nach der Pause profitierte Felipe Dorta von einem Missverständnis zwischen dem Ex Nati Spieler Klose und dem Basler Torhüter. Überlegt erzielte er das 1:2 für Brühl. Doch es waren noch kaum fünf Minuten vergangen als der Ref nach einem harmlosen Zweikampf zur Überraschung aller auf Penalty gegen Brühl entschied. Basels Torschütze vom Dienst, Kayombo liessen sich diese Chance nicht entgehen und erzielte den 2:2 Ausgleich. Und es kam noch schlimmer: Der gleiche Torschütze erzielte mit einem schönen Angriff das schmeichelhafte 3:2 für die Basler.  Mit vier späten Wechseln warfen die Kronen nochmals alles (inklusive Torhüter Heim) nach vorn. Doch trotz erstaunlich guter Moral und letztem Einsatz wollte der Ausgleich einfach nicht gelingen. Am nächsten Samstag treffen die Brühl zu Hause auf das ebenfalls in einem Formtief steckende Breitenrain. Wer findet zuerst aus diesem Tief? Henri Seitter

Telegramm:

FC Basel Campos – 202 Zuschauer- Sr. Z. Prskalo

Tore: 38. Di Nuci 0:1; 42. Beney 1:1;49. Dorta 1:2; 54. Kayombo 2:2 (Penalty), 63. Kayombo 3:2.

FC Basel U21: Pfeiffer; Vogel, Dundas (85. Kuentz), Klose; Akahomen, Streit (46. Jordan), Pepsi, Onyegbule, Beney (79.Senaya); Akale, Kayombo.

SC Brühl:  Heim; Sadrijaj (Stadler), Freimann, Wörnhard (71. Mettler), Krnijc; Dorta, Kucani, Holenstein, Bajrami (79. Domoraud); Di Nucci (80. Jorge), Silvio.

Bemerkungen: Basel ohne Zé (gesperrt). Brühl ohne Prokopic, Lovakovic (beide gesperrt); Neitzke, Cavar, Capozzi (alle verletzt)

Verwarnungen:40.Sadrijaj; 54. Krnijc;78. Onyegbule; 95. Vogel.