Zweiter Platz am Regiomasters des FC Fortuna

Willi Pizzi, wertvollster Spieler, Regio-Masters 2020

Das Allianz Regiomasters des FC Fortuna ist nicht nur jedes Jahr der spektakuläre Einstieg ins Fussballjahr, es ist mittlerweile auch ein sportlicher Glanzpunkt der Stadt St.Gallen, wo sich viel lokale Prominenz einfindet, und nicht nur diese: Dieses Jahr war Tranquillo Barnetta als Talkgast am Regiomasters, und wer die mittlerweile dreissigjährige Geschichte des Hallenturniers kennt, weiss, dass auch schon Jogi Löw hier spielte – vor vielen Jahren mit dem FC Winterthur.

Auch die Jubiläumsausgabe 2020 war für den FC Fortuna wieder ein voller Erfolg, und auch für den SC Brühl, der mit mehreren Mannschaften von den kleinsten Krönli Kids bis zu den Veteranen angetreten war.  Knapp am Vollerfolg schrammte die erste Mannschaft vorbei. Sie belegte am Turnier vom Sonntag den zweiten Platz hinter Newcomer  KF Dardania; dies nachdem die Brühler sich makellos via Vorrunde, Viertel- und Halbfinale ins Finale gespielt hatten. 0:1 ging die Partie verloren.
Ebenfalls erwähnenswert: Brühls Willi Pizzi gewann den Titel «wertvollster Spieler des  Turniers», und die Brühler Krönli Kids belegten am G-Turnier vom Samstag mit drei Mannschaften die ersten drei Plätze.

Hier gibt es einen Bericht zum Vollerfolg unserer Krönli Kids
Hier finden Sie ein Interview (vor dem Turnier) mit Fortunas René Bühler