Brühl-Ticker: Am Samstag geht’s zum FC Thun

Auch in der «fussballlosen» Winterzeit halten wir Sie auf dem Laufenden rund um den SC Brühl. Denn wie Sie wissen: Eine fussballlose Zeit gibt es eigentlich gar nicht.

 

16. Januar 19: Gegen Thun und ohne Zuschauer
Am kommenden Samstag, 19. Januar, testet unsere erste Mannschaft gegen den FC Thun. Das Spiel wurde kurzfristig von Wil nach Thun in die Stockhorn Arena verlegt. Grund: Thun hatte zuerst am gleichen Tag auch gegen Wil spielen wollen, doch dann entschieden sich die Wiler kurzfristig, diese Woche in ein Trainingslager zu gehen.
Nun reist also Brühl ins Berner Oberland. Speziell an diesem Spiel ist ausserdem, dass es unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Der FC Thun begründet dies auf der Homepage damit, dass kurzfristig keine Helfer oder Security-Personen mehr aufgeboten werden konnten. Brühl spielt in Thun am Samstag um 15 Uhr.

 

13. Januar 19: Testspiel gegen GC endet mit 4:0 für die Zürcher
Die erste volle Trainingswoche im neuen Jahr ist Geschichte und sie fand angesichts des grossen Wintereinbruchs vor allem im Fitness-Center statt. Kurzfristig konnten die Kronen dann aber noch ein Testspiel abmachen und zwar gegen die erste Mannschaft von GC Zürich. Das Spiel, das heute Sonntag auf dem GC-Campus Niederhasli stattfand, endete mit 4:0 (0:0) für die Gastgeber. Auf der Website von GC finden Sie einen grösseren Bericht zum Spiel.

Das Fussballtraining fand wetterbedingt diese Woche vor allem im Fitnesscenter statt.

11. Januar 19: Am Sonntag gibt’s ein Testspiel gegen GC
Kurzfristig konnten die Kronen nun doch noch ein Testspiel abmachen und zwar gegen keinen geringeren Gegner als GC – erste Mannschaft. Die Zürcher belegen in der Super League den neunten Platz und steigen bereits anfangs Februar wieder in die Saison ein.
Ursprünglich hatte GC am Sonntag ein Trainingsspiel gegen den FC Wil vorgesehen, welches jetzt aber abgesagt wurde – in Wil hat es zu viel Schnee. Nun springt der SC Brühl in die Bresche und reist nach Zürich. Die Partie findet am Sonntag, 13 Januar um 12 Uhr auf dem GC-Campus in Niederhasli statt.

 

9. Januar 19: Schnee und Kälte verhindern das Spiel gegen Vaduz
Auch in Vaduz hat es geschneit, und am  Abend sind weitere intensive Schneefälle und sinkende Temperaturen angesagt. Deshalb haben die Verantwortlichen des FC Vaduz das Trainingsspiel von heute Mittwoch abgesagt. zu gross die Gefahr, dass sich Spieler auf der glitschigen und gefrorenen Unterlage verletzen.

 

8. Januar 19: Am Mittwoch das erste Trainingsspiel
Seit knapp einer Woche ist Brühls erste Mannschaft im Training, am Wochenende gab’s Hallenfussball am Regiomasters und jetzt gibt’s bereits das erste Trainingsspiel im 2019. Der SCB tritt am Mittwoch, 9. Januar, gegen den FC Vaduz aus der Challenge League an. Anders als bisher angekündigt, findet das Spiel aber nicht in Schaan sondern in Vaduz im Stadion Rheinpark statt. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.
Mittlerweile haben sich einige Änderungen im Spielplan der Testspiele ergeben. Hier finden Sie die aktuelle Version:

Wann? Wer? Wo / Resultat?
Mittwoch, 9. Januar, 19.30 Uhr FC Vaduz / CL abgesagt (Schnee)
Sonntag, 13. Januar, 12.00 Uhr GC Zürich / SL GC gewinnt mit 4:0 (0:0)
Samstag, 19. Januar, 15.00 Uhr FC Thun / SL Neu: Stockhorn Arena, Thun
Samstag, 26. Januar, 15.00 Uhr FC Uzwil / 2. Liga IR Rüti Henau
Samstag, 2. Februar, 14.30 Uhr FC Bazenheid / 2. Liga IR Gründenmoos
Samstag, 16. Februar, 18 Uhr Triangolo mit FCSG U21 und FC Winterthur U21 Schützenwiese Winterthur
Mittwoch, 20. Februar, 20 Uhr FC Gossau / 1 Liga Buechenwald Gossau
Samstag, 23. Februar, Zeit offen 1. FC Rielasingen, DE Deutschland
Start in die Meisterschaft:
Samstag, 2. März, 16.00 Uhr
SC Cham Cham

 

7. Januar 19: Das Ende kam im Viertelfinal
Am Wochenende fand in der Kreuzbleichehalle das Regiomasters statt, das Hallenturnier des FC Fortuna. Unsere erste Mannschaft schied dabei im Viertelfinal gegen den FC Amriswil aus (der sich erst im Finale und nach dem Penaltyschiessen geschlagen geben musste). Davor war unsere erste Mannschaft noch mit drei Siegen aus drei Spielen recht locker durch die Gruppenphase gekommen.
Mehr Erfolg hatten am Regiomasters unsere jüngsten Brühler, die Krönli Kids. Dort machten nämlich Krönli Kids a und Könli Kids b den Turniersieg unter sich aus. Hier gibt’s den Bericht

 

4. Januar 19: Bilder aus dem Schnee
Just auf den Trainingsstart unserer ersten Mannschaft hin ist gestern Donnerstag der Winter eingetroffen. Und aufs Wochenende soll’s ja noch dicker kommen. Da freuen sich die Spieler wohl auch, dass der erste öffentliche Auftritt im Jahr 2019 am Sonntag noch in der geheizten Kreuzbleichehalle stattfindet – am Regiomasters des FC Fortuna. Allerdings soll es dann am kommenden Mittwoch das erste Trainingsspiel draussen geben – in Vaduz und  gegen den FC Vaduz aus der Challenge League.
Bereits haben uns auch erste Bilder aus dem ersten Training von gestern im Gründenmoos erreicht.

 

2. Januar 19: Trainingsstart und Regiomasters
Morgen Donnerstag startet die erste Mannschaft des SC Brühl bereits wieder mit den Vorbereitungen für die Frühjahrssaison – ja, pünktlich zum ersten Schnee. Vorgesehen sind Trainingseinheiten im Gründenmoos, aber  auch Kraft- und Ausdauerlektionen im Fitnesszentrum. Anfangs Februar geht das Fanionteam dann Richtung Süden, ins Trainingslager in der Türkei, und bereits heute in einer Woche ist ein Trainingsspiel gegen den FC Vaduz vorgesehen (siehe unten).
Zuallererst geht es aber diesen Sonntag ans Regiomasters, das legendäre Hallenturnier des FC Fortuna. Nachdem letztes Jahr die zweite Mannschaft den SCB dort vertrat, tritt jetzt wieder die erste Mannschaft in der Kreuzbleichehalle an.
Alles weitere zum Regiomasters gibt es hier

Bald fliegen sie wieder – die Goalies am Regiomasters des FC Fortuna.

 

29. Dezember 18: Das neue Kronen Journal ist da
Das neue Kronen Journal ist erschienen. Es enthält wiederum spannende Saisonberichte zu allen Brühler Mannschaften, von den Krönli Kids bis zu den Senioren,  aber auch ein Interview mit Sportchef Roger Jäger und Neu-Trainer Heris Stefanachi. Unsere Mitglieder haben das KJ in diesen Tagen im Briefkasten. Wenn Sie es vermissen, liegt es vielleicht daran, dass Sie noch nicht Mitglied sind.
Sie können das KJ hier aber auch online lesen.

 

17. Dezember 18: Am Mittwoch, 9. Januar schon das erste Trainingsspiel
Kurze Winterpause für unsere 1. Mannschaft: Bereits am Donnerstag, 3. Januar, startet sie mit dem Training. Am Sonntag, 6. Januar, nimmt sie dann am Regiomasters des FC Fortuna teil (Details folgen), bevor es dann am 9. Januar das erste Testspiel gegen den Challenge-League-Verein FC Vaduz gibt. Diesem Spiel folgen nicht weniger als sieben weitere Testspiele, unter anderem auch gegen den FC Thun (erste Mannschaft!) oder gegen Altach aus der österreichischen Bundesliga:

 

5. Dezember 18: Eine Matchballspende für das Trainingslager
Letztes Jahr fiel es aus, vor zwei Jahren wurde es stark verkürzt: Das Trainingslager der ersten Mannschaft, weil zu teuer.
Nun möchte aber der neue Trainer Heris Stefanachi mit seinen Jungs anfangs Februar für eine Woche an die Wärme in die Türkei. Doch es fehlt, wie allenthalben, das Geld, und so sind die Spieler angehalten, dieses Geld zum grossen Teil selber zusammenzutragen, etwa mit einer Matchball-Spende. Falls Sie unsere erste Mannschaft unterstützen wollen, so würde sie das freuen. Einen Matchball können Sie hier spenden. Unter «Bemerkungen» können Sie allenfalls schreiben, für welchen Spieler Sie spenden und in welchem Spiel.

 

24. November 18: Auch nach der Saison wird trainiert und gespielt
Anders als in anderen Jahren trainiert die erste Mannschaft des SC Brühl auch nach der Saison weiter, und zwar noch bis am kommenden Mittwoch. Der neue Trainer Heris Stefanachi möchte sich ein Bild machen von der Mannschaft, die er da übernimmt. Ein Bild kann er sich auch in den zwei Trainingsspielen machen, gegen die U21 von Winterthur (heute) und die vom FCSG (am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr im Gründenmoos). Das Spiel heute in Winterthur ging 2:6 verloren.

Trainer Heris Stefanachi (links) und Vorstandsmitglied Fabian Steuri waren zufrieden nach dem letzten Spiel der Saison gegen Juventus.